Bereits in Ihrer Kindheit bestimmten Gesang und Tanz ihr Leben.

Im Alter von 16 Jahren begann sie mit ersten Stimmbildungsstunden und studierte anschließend Gesang bei Frau Mgr. Jagna Sokorska – Kwika und Caroline Isabel Merz.

Vorab erhielt sie ab dem sechsten Lebensjahr eine umfassende Tanzausbildung in Ballett, Jazz, Modern, Flamenco, Step, Hip Hop und Folklore.

Direkt nach dem Abitur wurde sie als Gastsolistin ins Aalto Theater Essen engagiert. Sechs Spielzeiten infolge sollte sie dort tätig bleiben.

Parallel dazu spielte sie in der Musicalserie “Emscherbruch” des Consol Theaters Gelsenkirchen von 2006 bis 2008  die Rolle der „Yvonne“.

Von 2009 bis 2012 unterstütze sie den Opernchor des MiR Gelsenkirchen und war auch hier als Gast solistisch tätig.

Sie sang auch für das Eliteensemble „Chorwerk Ruhr“ und ging mit Produktionen des „Cocomico Theater“ Köln auf Tournee. (“Kleiner Häuptling Winnetou” & “Käpt´n Blaubär”)

Seit 2016 gehört sie fest zum Ensemble des „Theater an der Niebuhrg“ in Oberhausen.

Im Jahr 2021 gründete sie mit 5 weiteren Sängerinnen das A-Cappella-Ensemble “Die Plejaden“.

Sie sang unter der Leitung von Dirigenten wie Stefan Soltesz, Rasmus Baumann, Heiko Mathias Förster, Pietro Rizzo, Samuel Bächli, Clemens Jüngling, Desar Sulejmani, Christian Jeub, Johannes Klumpp, Charles Olivieri-Munroe und Florian Helgath und spielte unter namhaften Regisseuren wie Dietrich Hilsdorf, Elisabeth Stöppler, Roland Schwab, Elmar Gehlen, Michael Schulz, James de Groot und Paul Kribbe.

Als Gesangsdozentin war sie für den städtischen Musikverein Gelsenkirchen und die Klostermusikschule Oberhausen tätig.

Galerie